Jeder Teilnehmer arbeitet motiviert und konzentriert an seinen eigenen individuellen Problemen. Somit können Anfänger und Fortgeschrittene zeitgleich und nebeneinander trainieren und jeder Einzelne belastet sich individuell aus. Das ermöglicht in kurzer Zeit immense Fortschritte innerhalb des individuellen Leistungsvermögens. Zeitgleich kann der Übungsleiter ständig mit den einzelnen Teilnehmern arbeiten und diese kontrollieren. Für sozial integrative Spiele in der Erwärmung und im Schlussteil bleibt dennoch genug Zeit. Somit wird dieses System auch dem integrativen Gruppencharakter gerecht. Dadurch steigt messbar die Häufigkeit der Gruppenteilnahme an.